Über mich

Mein aktueller Verein: SC Hessen Dreieich e.V.

profil1Geboren wurde ich am 1. Juli 1987 in Duisburg-Homberg. Ich komme aus einer sehr sportlichen Familie, denn schon mein Vater war Sprinter und meine Mutter Leichtathletiktrainerin. Da lag es nah, dass ich bereits im Alter von zwei Jahren dem lokalen Verein Homberger TV beigetreten bin. Dort habe ich bis 1999 unter der Leitung meiner Mutter trainiert.

Parallel zur Leichtathletik habe ich auch Handball und Tennis gespielt. Die Zeit im Homberger TV war schön und ich habe dort viele Leute kennen gelernt, mit denen ich heute noch befreundet bin.

1999 wechselte ich zum SC Bayer 05 Uerdingen, wo mein Vater bereits als Sprinter aktiv war. In Uerdingen stieß ich auf eine große Trainingsgruppe mit vielen jungen Leuten aus meinem alten Duisburger Kreis, die sich ebenfalls für den Verein in Krefeld entschieden hatten.

 

 

Nach meinen Anfängen im Achtkampf fing ich 2005 richtig mit dem Zehnkampf an. Ich wurde deutscher Jugendmeister und wusste, dass ich mit harter Arbeit viel erreichen kann. Es war ein großer Motivationsschub für mich, als mich Torsten Voss dann am Ende des Jahres in seine Trainingsgruppe mit aufgenommen hat.
Einen Trainer zu haben, der selbst zu den besten Zehnkämpfern der Geschichte gehört und auch menschlich ein toller Typ ist, gehört meiner Meinung nach zum Erfolgsrezept. Ich habe mich hervorragend mit Torsten verstanden und kann mich nicht erinnern, dass wir jemals Streit hatten.

Michael Schrader - Strand2012 habe ich meinen Trainingsmittelpunkt zur Trainingsgruppe von Wolfgang Kühne nach Halle/Saale gewechselt, da hier optimalere Trainingsbedingungen herrschen und ich mich schon im Training mit den besten deutschen Zehnkämpfern messen kann. Seit Ende 2013 unterstütze ich meinen neuen Verein SC Hessen Dreieich e. V. bei seinem Vorhaben, das Sportangebot in Dreieich neu zu strukturieren, um den besten Sportlern aus der Region die Möglichkeit zu bieten, sportliche Leistungen auf einem gehobenen Niveau zu erbringen.

Der Zehnkampf macht mir so viel Spaß, dass ich ihn als mein größtes Hobby betrachte. Es gibt einfach kein besseres Gefühl für mich, als auf den Platz zu gehen und zu trainieren.
Mit einer Punktzahl von 8670 Punkten gehöre ich heute zu den besten Zehnkämpfern der Welt und stehe auf Platz 6 in der ewigen deutschen Bestenliste.

Der Sieg im Zehnkampf-Mekka in Götzis im Mai 2009 und die Silbermedaille 2013 in Moskau haben mir gezeigt, dass es sich lohnt, so viel Zeit und Fleiß in den Sport zu investieren. Selbst Verletzungen können mir den Spaß daran nicht nehmen.

Ich werde weiter arbeiten, um in den nächsten Jahren Medaillen für mein Land zu gewinnen.
Dabei denke ich nicht nur an Silber oder Bronze …